Zitate

Diesen Zitaten von Erwachsenen sollen zukünftig weitere Eindrücke von Kindern und Jugendlichen nachfolgen.

Wir wollen Sie einladen, an unseren Treffen teilzunehmen und ein Teil dieser empathischen Gemeinschaft zu werden.

Mit gemischten Gefühlen meldeten wir uns für das 3-tägige Wochenende an. Einerseits wollten wir die Gelegenheit nutzen, um möglichst viel über das Moebius-Syndrom zu erfahren, … Andererseits war die Diagnose noch recht frisch, und wir hatten fast noch keine Zeit, um uns selbst damit auseinanderzusetzen.

Natürlich schaute ich tagsüber immer wieder den anderen Kindern zu, wie sie essen, wie sie spielen, wie sie sich verhalten, und machte mir dann Gedanken, ob das bei uns auch so war bzw. ob das bei uns auch so kommen wird.

Natürlich kommen auch die gemeinsamen Unternehmungen nicht zu kurz, z. B. Schwimmengehen, Kletterpark, Treff- und Grillabende. Da es eine tolle Kinderbetreuung gibt, können die Eltern ungestört an den Programmpunkten teilnehmen oder einfach nur erzählen oder sich zurückziehen.

Schon in der Vorstellungsrunde merkte ich, dass es allen so ging wie mir. Ich hatte vom ersten Augenblick an den Eindruck, dass wir uns sehr interessiert und offen über unsere Erwartungen und Erfahrungen austauschen konnten. Endlich hatte ich das Gefühl, jemanden gefunden zu haben, der mich verstehen konnte!

Nach 3 Tagen war ich erschöpft und innerlich sehr aufgewühlt von den vielen Eindrücken, aber auch befreit und froh, so offene und herzliche Menschen kennengelernt zu haben. Ich war plötzlich nicht mehr alleine!

Es herrscht wirklich eine Offenheit, die mich immer wieder beeindruckt. Meist sieht man sich ja nur einmal im Jahr oder seltener und trotzdem ist eine große Vertrauensbasis und wirkliches Interesse da. In den letzten Jahren komme ich hauptsächlich wegen der „alten Bekannten“ zum Treffen. Es ist einfach schön, sie zu sehen, sich auszutauschen und viel Spaß miteinander zu haben.